Talonpoika


Die finnische Glashütte Humppilan Lasi startete 1952 ihre Produktion. Gegründet wurde sie von den drei Brüdern Olavi, Martin und Jonni Helander, die für die Glashütte Notsjö Nuutajärvi als Glasbläser gearbeitet hatten.

Anfangs wurde noch in einer alten Scheune produziert, 1971 wurde ein neues, moderneres Werk errichtet. Angeschlossen war ein groß angelegtes Geschäft, wo die werkseigenen Entwürfe verkauft wurden, sowie ein Café, das durch ein riesiges Panoramafenster sehr effektvoll Einblicke in die nebenan gelegene Glaswerkstatt bot. Humppila wurde 1986 von Wärtsilä übernommen, zu dem auch Nuutajärvi gehört. Heute beherbergt das Fabriksgebäude einen Outlet-Store für Iittalas Erzeugnisse.

Humppilas Glasproduktion bestand vor allem aus Pressglas, in der Model geblasenem sowie zentrifugiertem Gebrauchsglas.
Das hier abgebildete grüne Tafelservice ist sehr typisch: robust, mit schlichten Formen und einem Hauch von Rustikalität. Es war etwa ab 1970 in Produktion, dürfte bis in die 1980er Jahre produziert worden sein und hieß Talonpoika (Bauer). Wer hinter dem Entwurf steht, ist unsicher, zugeschrieben wird er Pertti Santalahti (*1941). Auch in Klarglas und in Braun wurde es hergestellt, entweder mit eingeschlossenen Luftbläschen wie hier, oder relativ glatt und bläschenfrei.

Simpel und gerade dadurch so gelungen ist die Käseplatte: Die noch heisse Glasmasse wurde auf eine ebene Fläche gegossen, ein Griff wurde geformt – fertig!

Talonpoika war noch weit umfangreicher, als hier abgebildet: Torten-Etageren, Serviettenhalter, Bowle-Sets, kugelig geformte Karaffen, Bierkrüge, Schnaspsgläser, Sektflöten, eine Käseglocke, etc. waren weitere Teile.

Die Kanne hatte die Modell-Nr 30603. Die prägnante Bauchmanschette diente bei den Gläsern dem besseren Halt, milderte aber auch ein wenig den Fall und die Gefahr des Zerspringens, wenn sie umgestoßen wurden (wobei das Verhältnis Höhe zu Durchmesser am Stand an sich ein Umstoßen so gut wie ausschließt).

Zu den DesignerInnen, die für Humppila entwarfen, gehörten neben  Pertti Santalahti u.a. Tapio Wirkkalas Bruder Tauno Wirkkala (1917-2004) mit der bekannten Serie Revontulet (Nordlicht) aus den 1970ern, Kaj Blomqvist (*1933) mit seinen bunt verlaufenden Borkenvasen, Henrik Koivula (1918-1995) und Vesa Antikainen (*1938).

– – –

Quellen:

http://www.humppilanlasi.fi/info


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.