Tranchierbestecke

Das Schaufenster ist derzeit ein scharfer Anblick – Tranchierbestecke, eins schöner als das andere…

schaufenster 2017 KW04 tranchierbestecke_shrinked

Weiterlesen

S(ch)naps*

S(ch)naps*

Hochprozentiges in reiner Form verlangt zumeist nach kleinen Gläsern, deren Formen äußerst vielfältig sein können. Ist die Glasmasse bunt, kommt die Farbe bei klaren Schnäpsen am besten zur Geltung, wie bei Akvavit etwa, jenem in Skandinavien traditionell eher aus Weizen denn aus Kartoffeln gebrannten Wodka, der mit Gewürzen wie Kümmel, Anis, Fenchel seine besondere Note erhält, oder gar – wie im Falle des norwegischen Linjeakvavit – zwecks Abrundung des Aromas in alten Sherryfässern gelagert einmal den Äquator überquert haben muss.

Ein Klassiker unter den nordischen Schnapsgläsern, ja geradezu die Schnapsglasform ist hier abgebildet: Ein konisches Glas direkt auf plattem Fuß, auf Schwedisch auch nubbe genannt, nach den kleinen Eisennägeln, die früher noch von Hand gefertigt wurden (genauso wie der Großteil der hier abgebildeten Gläser):

nubbar rokgra_slider
Weiterlesen

Il vetro di Venezia

Il vetro di Venezia


Einige Tage nicht in Stockholm, im Venedig des Nordens, sondern im originalen Venedig bei aqua alta und ruppigem Herbstwetter. Im Freien beeindruckt die Architektur, in den Innenräumen die Statik. Und Glas ist allerorten, unvermeidlich, überall.
Besonders schön ist die Ausstellung in den Stanze del Vetro auf San Giorgio Maggiore, in der noch bis Ende November Carlo Scarpas (1906-1978; I) Glasobjekte gezeigt werden, die er zwischen 1932-47 für Venini entwarf und deren zugrunde liegende, teils völlig neue Techniken er mit den Glasbläsern zusammen erarbeitete:

Weiterlesen

Sand, Soda, Kalk,...

Sand, Soda, Kalk,…


… oder Blei, und ein bisschen Pottasche, Feldspat, Dolomit. Bei Bedarf noch bestimmte Metalloxide für die Färbung, knapp 1500°C – daraus entstanden vor einigen Jahrzehnten in Skandinavien so kunstvolle und spannende Glasobjekte wie diese hier:

KAJ FRANCK (1911-1989, SF) für Iittala:

Weiterlesen