Fiskelycka...

Fiskelycka…

Ohne vorher fiskelycka(*) gehabt zu haben, kommen folgende Utensilien eher nicht auf den Tisch. Bei all den Seen und den langen Küsten Skandinaviens hatte dort aber wohl immer gerade jemand Anglerglück(*), die nordische Küche ist reich an Fischgerichten und entsprechend phantasievoll und zahlreich sind die Hilfsmittel für das Zubereiten und Servieren von Fisch.

NN vaggtavla RODSPETTA_1

Die hier abgebildete Scholle – Pleuronectes platessa; schwedisch: rödspätta – sieht ziemlich echt aus, ist aber eine Wandkeramik. Also zurück zu dem was auf den Tisch und nicht an die Wand kommt… beginnen wir mit dem Hering: Weiterlesen

Das Eckige muss ins Runde!

Das Eckige muss ins Runde!

Gösta Sigvard (*1939, S) stieß etwa 1965 zur schwedischen Glashütte Lindshammar, wo er bis 1980 tätig war. Er entwarf Kunstglas aber v.a. Gebrauchsglas. Sein Ansatz war ein entspannter, Exaktheit war ihm kein Anliegen, kein Teil musste aussehen wie ein anderes derselben Modellserie. Eine Glasserie für den gedeckten Tisch, bei der gegossen, gedrückt und gewalzt wurde, entstand gegen Ende der 1960er oder Anfang der 1970er Jahre und hieß Gästa med Gösta (übersetzt etwa Mit Gösta zu Gast sein):

lindshammar-servis-gosta-sigvard_14

Weiterlesen

Picknick!!

Picknick!!

Wesentlich, um nicht zu sagen ausschlaggebend für ein gelungenes Picknick ist – neben gutem Wetter und einem geeigneten Plätzchen – das Essen. Klarer Fall, keine Frage. Aber eine gute Ausstattung trägt natürlich auch zum Wohlbefinden bei: Eine schön dicke Wolldecke, groß genug, um sich nach dem Essen darauf auszustrecken, Besteck für die mitgebrachten Köstlichkeiten, hübsche Behältnisse für feine Destillate oder Kräuterschnäpse (deren Kräuter vielleicht rund um die Picknickdecke wachsen),…

Gense HOLIDAY Karl-Axel Andersson_Morgan Ferm_0

Weiterlesen

Retina

Retina

Elsa Söderberg (geb. Fahlström, 1930-78) stammte aus Stockholm, wo sie an der Kunsthochschule (Konstfack) studierte. Ihren Beginn als Designerin machte sie mit Ton – sie entwarf in ihrer eigenen Werkstatt Keramiken und war auch für Jie Gantofta tätig. Mit Glas dürfte sie erst ab 1965 intensiv gearbeitet haben, als sie an die Manufaktur Hovmantorps glasbruk (damals noch Hofmantorps nya glasbruk) in Småland engagiert wurde. Dort entwarf sie neben Gebrauchsglas auch wunderbares Kunstglas – hier soll es um ihre Serie namens Retina gehen:

Hovmantorps RETINA skal svart-brun Elsa Soderberg_3 Weiterlesen

Isi: Glas für die Bar

Isi: Glas für die Bar

Gullaskruf war eine schwedische Glasmanufaktur, die 1927 gegründet und 1983 stillgelgegt wurde. Ihr Schwerpunkt lag auf Gebrauchsglas für den Alltag, bei dem einerseits Wert auf niedrige Produktionskosten gelegt wurde, damit die Erzeug- nisse erschwinglich blieben, gleichzeitig aber die ästhetische Qualität zentral war. Sehr schön umgesetzt wurde dieses Prinzip in der Bar-Serie namens Isi:

Gullaskruf ISI mix Lennart Andersson_0

Weiterlesen