Edelstahl von OPA Oy

Edelstahl von OPA Oy

OPA Oy wurde 1926 ursprünglich unter dem Namen Oy Peltiteos AB in Helsinki gegründet und produzierte anfangs Kochgeschirr aus Kupfer. Erst Ende der 1930er Jahre wurde der Name in OPA Oy umgeändert (Oy ist die Kurzform von osakeyhtiö und steht – ebenso wie das schwedische AB für aktiebolag – für Aktiengesellschaft). 1959 zog das Unternehmen nach Mikkeli um. Die Produktion war mittlerweile auf Edelstahlwaren umgestellt worden.

Für eine Kochgeschirr-Serie, die ab 1970 lanciert wurde, war Timo Sarpaneva (1926-2006, SF) als Designer verpflichtet worden. Die Teile der TS-Serie zeichnen sich durch praktische Details aus. Und natürlich sind sie formschön, wie alles, was aus Sarpanevas Zeichenfeder kam:

OPA TS Kannen Timo Sarpaneva_2

Weiterlesen

la fondue (2. Runde)

la fondue (2. Runde)

Fondue macht Spaß. Und wenn der Pot, in dem die Bouillon, das Öl oder der Käse blubbert noch dazu schön ist, dann freut sich auch das Auge. Hier (sowie hier) einige erfreuliche Fondue-Entwürfe:

Boda Shop Fondue_2_blog
Weiterlesen

la fondue

Das Fondue in seiner ursprünglichen Variante mit Käse stammt aus den Westalpen. Die spätere Version mit erhitzter Bouillon oder Öl und darin eingetunktem Fisch, Fleisch oder Gemüse wurde in den 60er und 70er Jahren sehr populär.
Hier einige Fonduetöpfe aus dieser Zeit:

Edelstahl Fondueset von Lundtofte

Die/der DesignerIn dieses Edelstahl-Sets ist unbekannt, Hersteller war die dänische Firma Lundtofte. Neben Küchenutensilien aus rostfreiem Edelsthal produzierte Lundtofte v.a. sehr schöne Besteckserien. Weiterlesen