Gabeln

50 verschiedene Gabeln drängeln sich gerade im Schaufenster und zeigen, was formal alles aus der Vorgabe ” drei bis vier Zinken, Griff” rauszuholen ist:

Schaufenster-2017-KW19-50-Gabeln

Monoblock-Varianten aus einem Edelstahlstück oder solche mit angesetzten Griffen, bei letzteren kamen Teak, Palisander oder Nylon zum Einsatz.

Messer und Löffel lagen bereits in der Auslage. Wie die anderen Teile eines Besteckmodell aussehen, wie also die Gesamtidee hinter einem Modell war, finden Sie hier und hier.

Fisch

Fisch ist in allen nordischen Ländern von der Speisekarte nicht wegzudenken, und das nie, zu keiner Saison. Süßwasserfische, Meeresfische, frisch, luftgetrocknet, geräuchert, gebeizt, eingelegt, fermentiert – es gibt kaum etwas was mit Fisch nicht angestellt wird. Entsprechend viele Utensilien für die Zubereitung und das Servieren wurden erfunden, verbessert und verschönert. Hier sind einige, die gerade das Schaufenster schmücken:

schaufenster 2017 KW09 fisch fisch fisch

Weiterlesen

Tranchierbestecke

Das Schaufenster ist derzeit ein scharfer Anblick – Tranchierbestecke, eins schöner als das andere…

schaufenster 2017 KW04 tranchierbestecke_shrinked

Weiterlesen

Finnisches Gusseisen

Nachdem die letzten Tage eine farbenfrohe Topfansammlung im Schaufenster stand, hat sich die Auslage heute deutlich verdunkelt:

SAMSUNG

Aber dunkel ist gut, da kann die Form wirken, und das Material. Die Entwürfe stammen von Antti Nurmesniemi (1927-2003, SF), Timo Sarpaneva (1926-2006, SF) und Heikki Orvola (*1943, SF) (bei zwei Töpfen bin ich nicht sicher, wer sie entworfen hat, tippe aber auf Sarpaneva und/oder Nurmesniemi). Hersteller waren die drei finnischen Traditionsfirmen Högfors, Rosenlew und Wärtsilä.
Finnisches Gusseisen vom Feinsten, die Topfentwürfe so schön, dass man glatt zu essen vergisst, wenn sie auf den Tisch kommen.

Finnisches Emaille

Mai 25, 2016  |  schaufenster

Was diese Woche so rot und hellblau im Schaufenster funkelt, sind finnische Emailletöpfe:

SAMSUNG

Die beiden roten Töpfe mit den schwarzen Kunststoffgriffen sind Entwürfe von Seppo Mallat (*?, SF), die anderen drei Töpfe wurden von Kaj Franck (1911-1989, SF) gezeichnet. Hersteller war Järvenpää, später Arabia Wärtsilä, und beide Modelle gehören zur farbenfrohen Emaille-Linie namens Finel.